Schwerer Korrosionsschutz in Abgasanlagen

1 Reprofilierung
KÖSTER Reparaturmörtel NC
2 Oberflächenschutz
KÖSTER PSM
3 Arbeitsgerät
KÖSTER Peristaltik-Pumpe

Ein Beispiel für den schweren Korrosionsschutz gegen säurehaltige Dämpfe und Tropfwasser ist die Innenbeschichtung von Industrieschornsteinen aus Mauerwerk oder Beton.

Bei der Instandsetzung wird zunächst die geschädigte Oberfläche bis auf die tragfähige, ungeschädigte Substanz abgetragen. Zur Härtung und Bindung von Salzen wird KÖSTER Polysil TG 500 auf die Oberfläche aufgebracht. Die Reprofilierung erfolgt mit KÖSTER Reparaturmörtel NC. Dabei wird die Oberfläche aufgeraut, um eine möglichst große und gute Haftfläche für KÖSTER PSM zu schaffen.

KÖSTER PSM wird als Säureschutzbeschichtung aufgetragen.

Es gelten jeweils die Angaben in den technischen Merkblättern.